World Peace Game – Gemeinsam lösen wir die Probleme der Welt

Datum Uhrzeit Veranstaltungsort Preis (€)
11. Juli 2022 8:30 - 16:00 Volkshochschule St. Pölten, Kolpingstraße 1, St. Pölten 50,00 €
Details

World Peace Game – Gemeinsam lösen wir die Probleme der Welt

Im Rahmen der St. Pöltner Sommerakademie für Kinder und Jugendliche
wird erstmals das „World Peace Game“ abgehalten, eine Art politischer Simulation, bei der Jugendliche zwischen 11 und 13 Jahren die Gelegenheit haben, Lösungen für reale globale Probleme in einem sicheren Umfeld zu finden und wichtige Kompetenzen zu trainieren.
Das World Peace Game wurde von dem weltweit ausgezeichneten amerikanischen Pädagogen John Hunter vor mehr als 40 Jahren entwickelt. Auf einer Miniwelt aus Plexiglas sind 50 Konflikte und Krisen (Hunger, kriegerische Auseinandersetzungen, Ressourcenknappheit, Klimakatastrophe, Flüchtlingsströme, ethnische und religiöse Interessen u.a.) auf vier Spielebenen (Unterwasser, Land, Luftraum und Weltall) miteinander verwoben. 24 bis 30 Schüler*innen übernehmen Verantwortung in Regierungspositionen, in der Weltbank oder der UNO. Zusätzlich sind unvorhersehbare Elemente in das Spiel integriert, um die wirkliche Welt verstärkt widerzuspiegeln bzw. weitere Herausforderungen für die Kinder zu schaffen.
Unmittelbares Ziel des Spieles ist es, die Konflikte zu lösen und die fiktiven Staaten budgetär zu stabilisieren. Die Kinder erlernen und trainieren im Verlauf der intensiven Spieltage darüber hinaus vielfältige Kompetenzen: Komplexe Sachverhalte analysieren und Wesentliches filtern, kreativ Probleme lösen, mit Misserfolgen umgehen, im Team arbeiten, Verantwortung übernehmen und Empathie für die Mitspieler entwickeln. Letzteres ist wesentlich, weil das gesamte Spiel auf Beziehungen basiert.
Das Spiel findet täglich jeweils von 8.00 bis 12.30 Uhr statt und ist prinzipiell dazu gedacht, die Sommerakademie nur am Vormittag zu besuchen.
Sollten Teilnehmer*innen auch Nachmittagsworkshops besuchen wollen, bitten wir um Anfrage per Email.

Spielleiterin: Mag.a Doris Sommer
Mag. Sommer unterrichtet Geschichte und Politische Bildung, sowie Englisch am Stiftsgymnasium Melk. Sie ist für die Unesco-Agenden an ihrer Schule zuständig und hat sich im Zuge einer Ausbildung bei dem amerikanischen Pädagogen John Hunter im Jahr 2014 die Befähigung zur Durchführung des World Peace Game erworben. Seit Jahren stellt mittlerweile das World Peace Game einen Höhepunkt des Schuljahres der Jüngsten im Stiftsgymnasium Melk dar. Seit April 2021 ist Doris Sommer eine von weltweit nur 16 von John Hunter zertifizierten Trainerin*innen, die auch nach John Hunters Ruhestand Spielleiter für das World Peace Game ausbilden.

Anmeldung zum Kurs
Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Die Buchungsfrist ist vorbei.

Kommentare sind geschlossen.